Schränke und Stauraumlösungen

Schränke und Stauraumlösungen der Marko Brux Tischlerei verbinden hohe Funktionalität mit einem ansprechenden Design. Bei der Planung von Wandschränken und Einbaulösungen betrachtet der Berliner Möbeltischler die gesamte Raumgestaltung. Dazu gehören natürliches Licht und gezielte Beleuchtung ebenso wie optimale Raumnutzung und durchdachte Innenaufteilungen.

Flurgarderobe

Deckenhoch in die Nische eingepasst, erhellt diese offen gestaltete Garderobe den Flurbereich. Individuell angefertigte Sitzpolster laden zum bequemen An- und Ausziehen der Schuhe ein. Diese verschwinden in den unteren, belüfteten Staufächern mit push-open-Klappe, während die oberen Fächer viel Platz für Accessoires und vieles mehr bieten.

 

Antikholz-Schrank

Zentraler Blickfang des modernen Bads mit Wand- und Bodenfliesen aus Beton ist der aus einem alten Dachbalken gefertigte Waschtisch.

 

Bad ohne Fliesen

Der Raum ist eher klein, doch die freistehende Wanne und der schwebende Waschtisch entlasten ihn deutlich. Die Wände wurden mit dem natürlichen Werkstoff Marmorino verputzt und im Duschbereich speziell imprägniert. Seine ungleichmäßige Oberfläche verstärkt die warme Raumatmosphäre. Sämtliche Installationen wurden hinter verspachtelten Holzwänden verborgen. Die Badschränke neben dem zu öffnenden Spiegel sind flächenbündig gestaltet.
 

Blickfänger des kleinen Badezimmers ist die freistehende Wanne (rechts). Sie wurde, wie der Waschtisch, in einem Stück aus hochverdichtetem gemahlenem Stein gefertigt. Holzfußboden und Wandbord aus geräucherter Eiche stehen dazu im Kontrast.



Auch die gläserne Duschkabine (links) wurde speziell für dieses Bad gefertigt und von der Marko Brux Möbeltischlerei montiert.

 

 

Entwurf: Peter Kurz Innenarchitektur, Berlin

Wohnzimmerregal

Minimalistisch und dennoch ausgewiesen funktional sollte es sein, das passgenau in die Nische gearbeitete deckenhohe Regal. In seiner Formsprache klar und begrenzt, bietet es neben viel Platz für Bücher und Dekoratives Raum für eine umfangreiche CD-Sammlung. Diese verbirgt sich gut geschützt in schmalen Klappfächern mit ausfahrbaren CD-Halterungen. Die großen Fächer mit aufklappbaren Türen bieten gut versteckten Stauraum für alles, das man regelmäßig braucht, aber nicht ständig sehen will.
 

Geheimfächer in der Treppenschublade

Hier wird wirklich jeder Zentimeter sinnvoll genutzt: Der 4,60 m hohe Treppenschacht ist vollständig mit einer multifunktionalen Treppenbox ausgebaut. Schwarz geöltes MDF in unregelmäßiger Optik wird von Stufen aus Eichenholz umlaufen. Der elegante Farbkontrast nimmt der Box die Schwere. Eingebaute Stauräume, Schubladen sowie in den Stufen verborgene Geheimfächer für Garderobe, Schuhe und Dinge, die niemand finden soll, machen aus der Riesenbox einen funktionalen Schrank mit Überraschungseffekten.

 

Entwurf: Peter Kurz Innenarchitektur, Berlin